Funkausleuchtung, Interferenzmessung


WLAN richtig planen

Bei der Umsetzung eines WLANs ist eine fachlich kompetente und solide Planung der Grundstein für den erfolgreichen Betrieb des Netzwerkes.  Ohne eine vorherige Funkvermessung wird in der Praxis nie die optimale Performance und Zuverlässigkeit erreicht. Durch die Funkvermessung erhalten Sie neben der Anzahl der benötigten Access Points und der Installationsorte einen detaillierten Bericht, in dem dokumentiert ist, wie sich das WLAN in Ihrer speziellen Umgebung verhält. Es werden die physikalischen Einflüsse, die die elektromagnetischen Wellen bei Ihrer Ausbreitung erfahren, gemessen und grafisch dargestellt. Der jeweils mögliche Datendurchsatz und die Reichweite werden gemessen, sowie mögliche Störquellen quantitativ und qualitativ erfasst . Die Messung wird im aktiven „der Mess -Client sendet Datenpakete“ und im passiven Modus „der Mess-Client hört auf den Access Point“ durchgeführt und dokumentiert. Die Messungen können für alle aktuellen Standards (802.11 b/g/n/ac) im Frequenzbereich 2,4 und 5 GHz aufgenommen werden.

Funkvermessung:



802.11ac Netze aufbauen

Dieser Artikel ist eine Anweisung und Migrationsanleitung für 11ac-Technologie, bietet Empfehlungen, Best Practices und Tipps für einen erfolgreichen Einsatz. Alle Aussagen in diesem Dokument beziehen sich auf Wi-Fi-Solutions der Enterprise-Klasse und treffen u. U. nicht auf Geräte der Verbraucher-Klasse zu.

Anleitung zur Systemumstellung 802.11ac



Störungen im WLAN messen

Drahtlose Kommunikationssysteme arbeiten per Funk und teilen sich das Medium "Luft" auch mit anderen Anwendungen. Die Frequenzbereiche und Sendeleistungen sind zwar normiert und standardisiert, aber natrülich dürfen in diesen Bändern auch andere Geräte senden wie z.B. DECT Telefone oder Mikrowellen dadurch kann es zu Interferenzen kommen die den WLAN Betrieb nicht unerheblich einschränken können. Um diese "Störer" zu identifizieren und entsprechende Massnahmen zu ergreifen bedarf es einer sogenannten Spektrum Analyse.  Über ein geeignetes Mess-System wird eine Messung vor Ort durchgeführt die, die HF Interferenz Auswirkungen aufnimmt, die Gesamtleistung des Netzwerkes beurteilt und natürlich eine Klassifizierung der HF Störquellen vornimmt.

Connect setzt dazu das Mess-System Spectrum XT von Netscout ein.

Mehr Infos dazu:



CONNECT GmbH

Jakob-Anstatt-Strasse 2
55130 Mainz
Fon: +49 6131 80 13 7-0
Fax: +49 6131 80 13 7-10


home